Naturschutz

Praktischer Naturschutz ist uns eine Herzensangelegenheit

Das Klima kippt, die Natur kämpft ums Überleben – nur wenige Menschen merken die schnellen Veränderungen der letzten Jahre so wie wir GärtnerInnen.

Pflanzen, die noch vor 10 Jahren problemlos in Gärten verwendet wurden, lassen sich heute nicht mehr pflanzen.

Die Böden trocknen aus, selbst im Winter dringt die Feuchtigkeit hier in der Nordpfalz, wo Regen eh schon knapp ist, kaum noch tiefer als 1m. Mächtige Bäume, über hundert Jahre gewachsen, sterben in wenigen Jahren. Gestresste und geschwächte Pflanzen werden anfällig für Krankheiten. Schädlinge können die „lahme Beute“ schneller und stärker befallen, eine Abwärtsspirale beginnt, die mit dem Tod der Pflanze endet. 

Insekten sterben – nicht die Honigbiene, die wird vom Menschen gezüchtet und gefüttert. Es gibt hunderte von Wildbienen, Schwebfliegen, Nachtfaltern, Wanzen, die immer seltener werden. Diese stehen am Anfang einer Nahrungskette. Ihnen folgen die Vögel, die Reptilien, die Amphibien.

Gleichzeitig wird immer mehr Fläche versiegelt, überbaut, asphaltiert, Lebensraum vernichtet.

Die Natur ist ein komplexes Zusammenspiel vieler Faktoren. Schäden in einem Bereich führen am Ende zum Leid aller Lebenwesen.

Wir wollen in unserer Arbeit dieses Verständnis für natürliche Zusammenhänge berücksichtigen, wir wollen Natur fördern, schädliche Einflüsse minimieren, Arten schützen und Lebensräume wieder herstellen.

Einige dieser Arbeiten können wir im Privatgarten ausführen: Wir achten bereits bei den Bau- und Pflegearbeiten darauf, Boden zu schonen, Lebensräume zu erhalten, Futterpflanzen zu pflanzen, Giftfrei zu gärtnern, das ganze Ambiente so zu bearbeiten, dass auch die Natur einen Mehrwert erhält.

Weitere Maßnahmen finden draußen in der freien Landschaft statt.

  • Wir pflanzen Wilde Hecken, Streuobstwiesen und Habitatbäume,
  • Wir gestalten Lebensräume zum Umsiedeln von Eidechsen, Molchen, Kröten und vielen weiteren seltenen Tierarten.
  • Wir fangen Tiere nach den Vorgaben des Naturschutzrechts und siedeln sie um.
  • Wir setzen Nistkästen, gestalten Landschaften für Schwarzstörche, Uhus, Flederrmäuse und andere Wildtiere.
  • Wir gestalten Bachränder, Teiche, Mulden zur Wasserhaltung, Schutz vor Erosion und Bodenschwund.
  • Wir pflegen Landschaften zur Erschaffung oder zum Erhalt von Wildblumenwiesen, Orchideenwiesen, Lebensräume von seltenen und geschützten Pflanzen und Tiere.

Viele dieser Arbeiten finden im Auftrag der öffentlichen Hand oder für privatwirtschaftliche Unternehmen statt. Wir arbeiten dabei Hand in Hand mit Behörden, Umweltverbänden, mit kompetenten PlanerInnen und WissenschaftlerInnen.

Uns selbst ständig auch in diesem Bereich fortzubilden, ist ein Muß.

Unser Wissen in Vorträgen und Beratungen weiter zu geben, eine Selbstverständlichkeit.

Sie können uns buchen für Vorträge, Stadtführungen, Objektberatungen, zB zum Thema "klimagerechter Garten" oder "Ein Garten für Tiere".

Kommentare sind geschlossen.